Leserbrief an die Handwerks-Zeitung

Dieser Leserbrief wurde veröffentlicht



Ungerechte GEZ-Gebühr

In dem Schreiben von der GEZ an die Beitragszahler werden einige Vorteile der neuen Regelung aufgeführt, die aber wohl nur für wenige Bürger relevant sind. Für viele Beitragszahler werden die Gebühren steigen. So zum Beispiel für diejenigen Bürger, die kein Fernsehgerät haben. Sie haben bisher den Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,28 Euro pro Vierteljahr bezahlt und müssen nun 53,94 Euro bezahlen. Das ist mehr als der dreifache Beitrag! Weil dieser höhere Beitrag nicht auf einer höheren Leistung beruht, handelt es sich um eine Steuer. Ich wundere mich darüber, dass eine solche ungerechte Lösung verabschiedet wurde.

Brozowski Bürotechnik
Inh. Udo Brozowski
Oderdinger Straße 3
82362 Weilheim